Zukunftsprognose DAX, DOW, Eurostoxx50, S&P500, MSCI World

Wer jetzt nicht investiert ist selber Schuld...

Da die Börsen die letzten Tage etwas verrückt gespielt haben, nehme ich das zum Anlaß und sehe mir die Welt einmal etwas genauer an. Bzw. ich zeichne sie so wie ich sie sehen möchte… Schöngemalt oder nicht – muß jeder selbst beurteilen!

Wie Du weißt, entwickelt sich die Weltwirtschaft auf einer geraden Linie von links unten nach rechts oben. Die Börse pendelt drum herum und hangelt sich abhängig von den Weltereignissen nach oben. Mal mehr – mal weniger stark oder gleichmäßig.

André Costolany: „Ein Mann geht auf der Straße spazieren. Er hat einen Hund dabei. Und wie sich Hunde verhalten, läuft er vor und kommt wieder zu seinem Herrchen zurück. Dann läuft er wieder vor und sieht, dass er zu weit gelaufen ist, und kommt wieder zurück. So geht es die ganze Zeit. Am Ende kommen sie beide am gleichen Ziel an. Doch während der Mann schön langsam einen Kilometer zurückgelegt hat, ist der Hund herumgerast und hat vier Kilometer zurückgelegt. Der Mann ist die Wirtschaft und der Hund ist die Börse.“

Ich erhebe nicht den Anspruch diese Linie perfekt und richtig einzeichnen zu können. Es ist mehr ein „Einschätzen“, als ein „Einzeichnen“. Die Wissenschaft sagt, daß man 500 Jahre Börsendaten bräuchte um eine einigermaßen verlässiche Auswertung zu bekommen. Also – besser geschätzt als Sachen behaupten, die dann nicht so sind.

Aktuell sehe ich ein „Auspendeln“ – bzw. „Einpendeln“ auf die rote Weltwirtschaftsline. Egal wie man es dreht und wendet – es gibt aktuell (05.02.2020) keine Anzeichen von dramatischen Abweichungen von der Grundlinie.

Natürlich soll das nicht heissen, daß nichts passieren kann! Ein Koronavirus kann durchaus Turbulenzen auslösen. Trotzdem – historisch gesehen, ist die Börsenwelt so in Ordnung wie schon lange nicht mehr.

Donald Trump hat gestern (04.02.2020) seine Rede zur Nation in den schillerndsten Farben positiv abgeliefert. Man kann ihn mögen oder nicht und er kann „Schuld“ sein an dieser Entwicklung oder auch nicht. Fakt ist, daß die Weltwirtschaft brummt, die Arbeitslosigkeit gering ist und die Löhne steigen – also der Wohlstand steigt und das ist ja unser aller Bestreben.

Die folgenden Charts sprechen ihre eigene Sprache. Warren Buffet sagt dazu: „Nullzinsumfeld bei niedriger Inflation und fast Vollbeschäftigung. Ein Szenario das vor einigen Jahren noch undenkbar war. Das ist ein Eldorado für Investoren“.

Wer jetzt nicht investiert und sich ein Stück vom Kuchen holt – ist selber Schuld…

Nur wie? Man könnte einen ETF auf die Indizes kaufen. Ist schon mal nicht schlecht. Hat nur einen entscheidenden Nachteil. Jeder Obstbaum hat zwangsläufig auch Fallobst. Bzw. jeder Index systembedingt auch eine gewissen „nicht-so-optimal bis Schrottanteil“ enthalten. Und den sollte man tunlichst als Investor vermeiden!

Wie?
Einfach mein Coaching buchen und lernen wie man die Spreu vom Weizen trennt…

Mit einem ETF hätte ich seit 1. Jan (01.01.2020-05.02.2020) folgende Gewinne machen können:

ETF auf Eurostoxx50 8.000 €
ETF auf MSCI 12.000 €
ETF auf DAX 16.000 €
ETF auf Dow Jones 29.000 €
ETF auf S&P 500 33.000 €

Weil ich mich nicht an die Massentauglichen ETF Strategien halte, habe ich 52.000 € Gewinn auf meiner Anzeige stehen. Nur mit einem Technologie ETF wäre mehr – nämlich 62.000 € drin gewesen. Warum das risk-management-technisch aber nicht zu raten ist und wie man sich trotzdem einen Teil des Kuchens sichern kann – Antworten hierzu gibt es in meinem Coaching…

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN:

Goldbaren
Finanz Blog

Macht Gold als Geldanlage Sinn?

11. Juni 2018 Stefan Eggl 2

Gold war immer ein wertvolles Metall, weil es selten ist. Es glänzt, es oxidiert nicht und es entsteht erst durch die gewaltigen Kräfte, die entstehen wenn Sterne als Supernovea sterben und explodieren. Inkas, Mayas, Ägypter, [WEITERLESEN]

Über Stefan Eggl 58 Artikel
Stefan Eggl schreibt hier über seine Erfahrungen zum Thema Vermögensaufbau. Er ist überzeugt, dass jeder sein Geld mit den richtigen Investments vermehren kann. Auch Du!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*