8. Wie Du dir die richtigen Ziele setzt, um diese auch wirklich zu erreichen!

Wünsche sind kaum greifbar - Ziele aber kannst Du erreichen!

Liste 100 beste Aktien

Zielsetzung Fokussierung

Die Zielsetzung hat so seine Tücken. Keiner will sich festlegen. Das Leben soll flexibel bleiben. Starre Korsetts sind den meisten zuwider. Einerseits wollen wir im Leben etwas erreichen. Andererseits uns nicht einengen. Ganz ruhig! Das EINE hat mit dem anderen gar nichts zu tun. Nur – wenn wir überhaupt nicht wissen, wo die Reise hingehen soll, dann wird das nichts. Dann treibst Du wie eine Nussschale auf dem Meer und wirst am Ende auf irgendeine Insel gespült. Robinson Crusoe lässt grüßen.


Fokussiere dein Ziel

Es gibt ein chinesisches Sprichwort „Hüte Dich vor Deinen Träumen – sie könnten wahr werden„. Es ist schon verdammt viel dran. Auch wenn nicht jeder spirituell begeistert ist, was man denkt, wird man. Der Mechanismus ist eigentlich ziemlich simpel. Wenn ich nach einem Auto suche, habe ich bereits einen Filter im Kopf – AUTO. Also werde ich mich vermehrt mit Autos beschäftigen. Werbung von Autohäusern, die ich früher unbeachtet weggeworfen habe, lese ich jetzt. Plötzlich lese ich Gebrauchtwagenanzeigen – bzw. stöbere bei Autoscout24.de oder anderen Plattformen. Ich überlege, was ich überhaupt brauche, welche Farbe mir gefällt, Ausstattung, ich analysiere Preise, schau was welche Fahrzeugklasse an Versicherung kostet usw. usw. Die Filter werden mit dem Rechercheprozess immer feiner. Bis ich irgendwann eine engere Auswahl habe und mich irgendwann festgelegt habe. Und irgendwann wird ein Auto vor meiner Türe stehen. Ich hatte ein Ziel und ich habe ein Ergebnis.

Beim Auto wird wohl jeder sagen – klar – ist ja simple. Aber hier geht es nicht um ein Auto. Und doch funktioniert es genau SO mit allen Lebensbereichen!

  • Du willst selbständig werden? Dann beschäftige Dich mit allem, was damit zu tun hat.
  • Du willst DEIN Traumhaus? Dann schau Dich um wie andere gebaut haben, was Dir gefällt, welche Finanzierungsmöglichkeiten es gibt, welche Bauträger es gibt und was sie unterscheidet usw.
  • Du willst eine Familie? Dann kümmere Dich um Dates, lies Bücher über Partnerschaft, Familie und wie man zu einem Partner kommt, der das auch möchte.
  • Du willst vermögend oder sogar reich werden?

Spätestens hier haben die meisten dicke Fragezeichen im Kopf. DAS geht doch so nicht. DOCH es funktioniert hier genauso. Beschäftige Dich mit den Themen „Wie bekomme ich Geld. Wie behalte ich Geld. Wie vermehre ich Geld. Wie verwalte ich Geld„.


Hast Du nur Wünsche oder auch ein Ziel?

Deshalb muss das Leben nicht in einem Korsett gezwängt verlaufen. Jeder weiß, wie man einen Urlaub plant und die meisten planen ihren Jahresurlaub besser als ihr gesamtes Leben. DAS ist überschaubar. DAS ist kurzfristig. DAS kann man als noch planbar akzeptieren. Plant man eine Reise in 10 Jahren nach Mauritius? Eher nicht. Aber warum nicht? Ich kann das als Wunsch im Hinterkopf behalten. Schon mal Bücher über Mauritius lesen, Filme ansehen. Darauf hinsparen. Und wenn der Wunsch groß genug ist, wirst Du in 10 Jahren nach Mauritius fliegen.

Wünsche haben etwas Magisches. Sie wollen erfüllt werden. WIR wollen, dass sie sich erfüllen. Es ist UNSERE Lebenserfüllung, dass wir uns Wünsche erfüllen. Und irgendwann fragen wir uns auch „Wenn nicht jetzt – wann dann?“ Warum funktioniert es dann bei vielen nicht? Man wünscht sich, man macht die berühmte Bestellung beim Universum und es passiert nicht. Es ist ein Unterschied, ob es lediglich ein Wunsch ist – oder ein Ziel. Einen Wunsch kann man revidieren. OK – hat halt nicht sein sollen. Hat nicht geklappt. Das Schicksal wollte es halt so nicht. Bei einem Ziel ist es etwas anderes. Ein Ziel will erreicht werden. Nicht erreichen wäre Versagen – das ist viel schwieriger vor sich selbst einzugestehen oder wenn man es bereits anderen erzählt hat. Also wird für ein Ziel viel mehr Energie aufgebracht und diese Energie ist notwendig um ein Ziel zu erreichen.


Verlasse deine Komfortzone

Viele erfolgreiche Menschen wissen das. Es ist das Verlassen der Komfortzone. Wir haben Angst etwas an unserem Leben zu verändern. Aber genau DAS verhindert auch Veränderung und Wachstum oder Ziele zu erreichen. Erfolgreiche Menschen begeben sich absichtlich in Situationen in denen sie wieder kämpfen müssen. Weil sie wissen, dass sie nur dann die nötige Energie aufbringen, um ein Vorhaben umzusetzen. Klingt wie ein Kamikaze-Akt – ja – womöglich ist das so. Normal würde man sagen „Ist ja doof – wenn man einen gewissen Lebensstandard erreicht hat, dann sollte man den Ball flach halten„. Erfolgreiche Menschen denken aber anders. Warum sich auf erreichten Lorbeeren ausruhen, wenn man noch anderes im Leben erreichen kann. Und das muss nicht zwangsläufig Geld sein!


Meine persönliche Zielsetzung

Ein Wunsch ist unumstößlich. Ein Ziel nicht. Ich habe es selbst erlebt. Ich hatte mir vorgenommen mit 30, 100.000 DM auf dem Konto zu haben. Ich finde es heute unglaublich, dass es funktioniert hat. Ich habe nie besonders gut verdient. Ich hatte viel ausprobiert und viel Geld verloren und trotzdem – mit 27 hatte ich dieses Ziel erreicht. Eigentlich hätte es nicht funktionieren dürfen – aber es hat. Dann kam die Idee in mir auf – mit 50 1 Millionen DM wäre schon irgendwie geil. Und nicht mehr arbeiten müssen … Auch dieses Ziel hat sich erfüllt. Trotz meiner Scheidung 2001, folgendem Unterhalt usw. usw. Auch rational nicht unbedingt nachvollziehbar. Aber man fokussiert sich auf ein Ziel, genauso wie beim Autokauf und lässt erst locker, wenn man es erreicht hat. Auch ist eher der WEG das, was den Spaß bringt – nicht das Ergebnis. Der WEG ist das ZIEL.

Man muss daran glauben können, als wäre es bereits real. Die Augen zu machen und sich bildlich vorstellen, wie es ist, in seinem Traumhaus zu leben, den Traumpartner neben sich zu spüren. Ein Konto zu haben, das sich immer wie von selbst füllt usw. Wer sich nur denkt „Das sind Hirngespinste, das kann so nie funktionieren“ – der wird es auch niemals erreichen. Ich hatte einmal die Vision, dass ich auf einer leeren Wiese sitze. Also richtig leer und weit – Gras bis zum Horizont und weit und breit nichts. Ich saß da und habe nichts getan und trotzdem habe ich Geld bekommen, das auf meinem Konto gelandet ist. Heute ist diese Vision Realität geworden. Soll mal einer sagen, das funktioniert nicht …


Definiere dein Ziel

Wenn Du etwas willst, dann setz Dir ein Ziel. Aber nicht »irgendwas«. z.B. ich will reich werden. Das ist zu ungenau. Du musst Dich festlegen. »Mit 30 werde ich 1 Mio haben«. Warum es nicht funktioniert? Weil die meisten nicht wirklich daran glauben können. Muss ja auch nicht. Mach Dir doch Ziele, die für Dich erreichbar sind. Aber setze sie höher als das Dir möglich Erscheinende. Wenn Du 20 bist und ein geregeltes Leben hast und Geld verdienst, warum nicht mit 30 50K oder 100K oder 250K haben? Wir wachsen mit den Zielen und mancher wächst sogar über sich hinaus.

Versuche die Sterne vom Himmel zu holen – wenn Du Glück hast, schaffst Du es an den Woken zu kratzen.

Da höre ich schon viele wieder sagen „Wozu soll man sich ein Ziel setzen? Und was wenn man es dann erreicht hat? Was ist dann?“ Hast Du schon einmal einen Urlaub sein gelassen, weil dieses Ziel unsinnig ist? Weil Du dann Angst hattest, nie wieder Urlaub zu machen? Weil das Ziel Urlaub wäre dann ja erreicht. Es ist Unsinn. Es gibt immer neue Ziele, Herausforderungen und Dinge, die unser Leben bereichern können. Ein Ziel nicht anzugehen, nur weil einem danach langweilig werden könnte, ist die dümmste aller Ausreden sich keine Ziele zu setzen.

Mit 30 Millionär sein, einen Ferrari in der Garage haben, Traumhaus und Traumpartner haben. Ich glaube, dass es funktioniert, wenn man wirklich daran glaubt. Ich hatte andere Ziele, die besser zu mir passen. Jetzt habe ich das Ziel Menschen zu zeigen, dass sie ihre Ersparnisse mit einem Sparbuch vernichten, statt es zu erhalten oder zu vermehren.


Welche Zielsetzung hast Du für dich definiert?

Liste 100 beste Aktien

Hol dir meinen Ratgeber: „Der sichere Weg zu mehr Geld und Wohlstand“

  • 10 goldene Regeln für erfolgreichen Vermögensaufbau.
  • 10 fatale Fehler, die alle Anfänger machen und deshalb finanziell nicht vorwärtskommen.
  • Bonus Geheimtipp: Wie Du Dir mit einem Investment ganz einfach ein monatliches Zusatzeinkommen aufbaust.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN:

Börsencrash Industrie (1)
Finanz Blog

Krisenbörsen haben kurze Beine

1. Mai 2018 Stefan Eggl 2

Was soll das genau bedeuten? Vielleicht kennst Du den Spruch „Politische Börsen haben kurze Beine“? Gemeint sind psychologische Reaktionen, die nicht wirklich mit den realen Wirtschaftszahlen etwas zu tun haben. Die besten Beispiele sind die [WEITERLESEN]

Über Stefan Eggl 33 Artikel
Stefan Eggl schreibt hier über seine Erfahrungen zum Thema Vermögensaufbau. Er ist überzeugt, dass jeder sein Geld mit den richtigen Investments vermehren kann. Auch Du!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*