Alle reichen Menschen haben Kunst als Sachwertanlage in ihrem Depot.

Kein anderes Handelsgut konnte Kapital so nachhaltig vermehren. Der Wertzuwachs von Kunstwerken ist auch dann noch erstaunlich, wenn herkömmliche Geldanlagen auf Grund wirtschaftlicher Krisenmomente hohe Verluste schreiben. Der Kunstmarkt wächst und performt. Über 10,8% Wertzuwachs pro Jahr und das nachweislich (Deloitte Art&Finance Report) seit über 50 Jahren.

Was früher nur den Reichen vorbehalten war, wird nun auch für Otto Normalbürger zugänglich gemacht. Frank Pöllmann, Gründer und CEO der Fine Art Invest Group (FAIG) macht dies möglich. Im Interview mit dem ehemaligen n-tv-Moderator Andreas Franik, erklärt der Experte, wie man erfolgreich in Kunst investiert.

Das besondere daran – da die Kunstwerke & Bilder im Zollfreilager in der Schweiz gelagert werden, fallen keinen Steuern an. Vorteil z.B. bei Vermögensübertragungen an die Erben. Es wird nur der Anschaffungswert übertragen. Für den Wertzuwachs entfallen keine Steuern (erst bei Veräusserung).

Zugpferd der Wertanlagen sind die Bilder von Vivian Maier.

Rendite ca. 10%/Jahr

Investieren in Kunst: Frank Pöllmann erklärt, wie´s am besten geht!

Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.


Bei Interesse gerne PN an mich