Alles was Du über Kryptowährungen wissen musst! Zukunft oder Blase?

Was sind Kryptowährungen und wie funktionieren sie?

Liste 100 beste Aktien

Kryptowährungen Bitcoin Ethereum Ripple

Ich möchte nicht in die Tiefen der Technik der Kryptowährungen eingehen, das kann sich jeder im Netz suchen oder bei Wikipedia nachlesen. Nur ein paar Begriffe, damit sich auch Leser, die sich noch nicht damit beschäftigt haben, etwas auskennen.

Was bedeutet Kryptowährung?

Kryptowährung ist Geld in digitaler Form.

Was ist die Blockchain?

Die Blockchain ist eine Datenbank, in der alle Transaktionen protokolliert werden.

Was ist ein Wallet?

Ein Wallet ist vergleichbar mit einem Konto. Ohne Konto keine Transaktionen.

Wie funktioniert eine Kryptowährung?

Was ist der Gegenwert? Bei realem Geld steht eine Volkswirtschaft hinter dem Wert des Geldes. Bei einer Kryptowährung steht nichts dahinter als der Glaube der Nutzer. So lange es Menschen gibt, die an Kryptowährungen glauben, so lange funktionieren sie – bzw. so lange steigen sie im Wert.

Was sind die Vorteile einer Kryptowährung?

Anonymität des Nutzers, kein Diebstahl aus dem Geldbeutel möglich.

Was sind die Nachteile einer Kryptowährung?

Sind Kryptowährungen reguliert? Nein – Kryptowährungen unterliegen keinerlei Kontrollmechanismen.

Welche Gefahren haben Kryptowährungen?

Wenn sich morgen herausstellt, dass Kryptowährungen in der breiten Öffentlichkeit nicht wie erwartet akzeptiert werden, werden sie massiv an Wert verlieren. Es kann Softwarefehler geben.

Wie hoch ist das Handelsvolumen?

Die umsatzstärkste Kryptowährung Bitcoin hatte im Dezember 2013 durchschnittlich ca. 30 Transaktionen pro Minute. Die Visa Inc. im Vergleich ca. 200.000 mit einem Buchungssystem, das im August 2013 auf 47.000 Transaktionen pro Sekunde getestet wurde.

Welche Kryptowährungen gibt es?

Welche ist die Beste? 2009 startete die bekannteste Kryptowährung der Bitcoin. Inzwischen gibt es weit über 1.000 Kryptowährungen – Tendenz steigend. Eine Beste gibt es nicht.

Wo kann man Kryptowährungen kaufen bzw handeln?

Kann man Kryptowährungen bei der Bank kaufen? Nein – für Kryptowährungen gibt es eigene Broker und Plattformen.

Wie funktioniert das Minen (schürfen)?

Um eine Transaktion mit einer Kryptowährung zu machen, muss die Datenbank (Blockchain) die Transaktionsdaten bekommen. Das wird aber nicht einfach dazugeschrieben, sondern wird über aufwändige Rechenoperationen berechnet und dann hinzugefügt. Der Aufwand besteht in der Rechenleistung. Wer Minen macht, wird deshalb mit Kryptowährung entlohnt.

Kryptowährungen Mining PC

Haben Kryptowährungen eine Zukunft?

Diese Frage wird derzeit niemand beantworten können. Es gibt genauso viele Pro’s wie Contra’s. Deshalb möchte ich einen anderen Weg gehen, um diese Frage zu beleuchten. Den emotionalen Weg.

Alles Neue, das Zukunftsaussichten auf ein besseres Leben verspricht, bringt unweigerlich Goldgräber auf den Plan. Das geht zurück bis zur Tulpenmanie (In den 1630er Jahren stiegen die Preise für Tulpenzwiebeln auf ein vergleichsweise extrem hohes Niveau, bevor der Markt zu Beginn des Februars 1637 abrupt einbrach).

Als Amerika entdeckt wurde, suchten mutige Menschen in der Neuen Welt nach einem besseren Leben. In den 1920er Jahren gab es einen außergewöhnlichen Börsensboom, der mit dem Börsencrash 1929 in sich zusammenviel und die nachfolgende Weltwirtschaftskrise auslöste.

In den 80er Jahren startete die Computer- und Handyeuphorie (DIE Technik der Zukunft). Die Euphorie mit Emerging Markets und China. Dann kam der Hype mit dem Neuen Markt, der ein paar Jahre danach kollabierte.

3D Druckereuphorie, Biotechnologieeuphorie und Kryptowährungseuphorie. Alles was neu ist und noch niemand weiß, wohin die Reise gehen wird und schnell und leicht verdientes Geld verspricht, artet in einen Hype aus. Alle wollen dabei sein, keiner will etwas verpassen – niemand kann es aber so richtig greifen.

Es gibt traumhafte Begründungen, warum es funktionieren wird – bis – ja bis irgendwann die Stimmung kippt und alles Panik bekommen, dass das wohl doch etwas übertrieben war … Es möchte gar nicht auf Begründungen eingehen, warum Kryptowährungen Zukunft haben müssen. Solche Begründungen gab es auch bei der Tulpenmanie, bei der Telekom Aktie, beim Neuen Markt, bei »Idiotensicheren« Lottosystemen, beim Zauberwürfel und der Mobilcom Aktie.

Es geht nicht um die Fakten die herumschwirren. Sondern um die Emotionen die dahinter stehen. Gier frißt Hirn ist eine alte Weisheit und sie bewahrheitet sich (leider) immer wieder. Warum spielen Menschen Lotto, wenn die Chancen eigentlich astronomisch gegen einen Gewinn sprechen? Es könnte ja doch – irgendjemand gewinnt doch jede Woche. Also muss es ja funktionieren und wenn man nicht mitmacht, kann man natürlich nicht gewinnen.

Kryptowährungen unterliegen meiner Meinung nach genau diesem Hypegedanken. Warum sollte ich mir eine Kryptowährung kaufen, um damit einkaufen zu gehen, wenn sie morgen mehr Wert ist? Für mich ist das eine reine Spekulation nur auf die Wertsteigerung einer Kryptowährung. Geld braucht eine gewisse Stabilität.


Was will ich mit einem Bitcoin, der täglich teurer wird?

Den würde ich doch nie ausgeben wollen. Und genau so denken die Kryptowährungsspekulanten. Früh einsteigen um bei einer Steigerung dabei zu sein. Und dann? Verkaufen und dann die Nächste Kryptowährung kaufen? Oder ausgeben? Eine Geldanlage hat nichts mit kurzfristigem schnellem Geld zu tun. Sondern damit, dauerhafte Einkünfte und Gewinne zu generieren.

Die Technologie, die dahinter steckt, ist den meisten zu kompliziert und braucht Unmengen an Energie. Und das in einer Welt, wo eigentlich eher Energie gespart werden soll. Und es gibt ja bereits bargeldlose Systeme mit EC Karte, Kreditkarte, Paypal und Handybezahlmethoden. Diese sind etabliert, funktionieren und brauchen nur einen Bruchteil an Energie.

Bargeld vollkommen abschaffen?

Kann sein – ich kann es mir nicht vorstellen. Wie gebe ich dann dem Bettler oder Straßenmusikanten einen Euro in seine Mütze? Nur noch per Handy bezahlen? 100% kontrollierbar sein. Bei Akkuleerstand oder Virusattacke bezahlungsunfähig sein? Kann sein, dass das irgendwann so kommt – momentan kann ich es mir nicht wirklich vorstellen.

★ Die Kryptowährung Revolution – Eine Welt ohne Banken und Bargeld – Doku 2017 (NEU in HD)

Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.


Es gab schon so viele nützliche Erfindungen, die die Welt verbessert hätten und haben sich nicht durchgesetzt. Ich denke nur an die Waschmittellose Wasch- oder Spülmaschine. Mit Ultraschall kein Problem. Man könnte sich viel Waschmittelgeld sparen und für die Umwelt wäre es auch besser. HIER ein Link zum Artikel Waschmaschine ohne Waschmittel erfunden und HIER zum Patent für die Ultraschall Geschirrspülmaschine. Klasse Erfindungen, die der Menschheit von großem Nutzen sein könnten. Man muss sich wirklich fragen, warum sich diese tollen Erfindungen nicht durchgesetzt haben, wen sie doch so genial und gut sind.

Schaut Euch mal auf dieser Seite dieses Video an: die zehn verrückten Vorhersagen der Saxo-Bank. Vorletzter Prophezeiung: Der Bitcoin steigt bis auf 60.000 US$ und stürzt dann auf 1.000US$ ab.

Ja – kann ich mir vorstellen. Ich hatte zur Neue Markt Zeit auch eine Aktie »Colt Telecom« 1.000% in einem Jahr. Jedenfalls 5.000DM rein und nach 1 Jahr 50.000DM Wert. Und dann? Raus gehen? Neee das Ding steigt ja weiter … Kursrückgang – ist nur vorübergehend – man muss das langfristig sehen. Der Kurs fiel aber weiter – naja – Rücksetzer gibt es – das kommt schon wieder. Nein – es kam nicht mehr. Man weiß nicht, wann Schluss sein muss.

Ich hatte in der Spitze meinen Einsatz wieder rausgenommen (die 5.000DM) und was Solides gekauft L’Oreal oder sowas. Das ging auch runter, aber nicht so viel. Einsatz sichern und Gewinne laufen lassen. Das habe ich so interpretiert: 5.000DM Einsatz raus nehmen – Rest laufen lassen. Aus dem Laufen lassen wurde ein Totalverlust. Außer Spesen nix gewesen. Und hatte alles soooo gut ausgesehen – wie übrigens auch bei EM-TV oder Mobilcom oder wie die ganzen Neue Markt Aktien hießen. Was kann man daraus lernen? Selbst wenn alles rosig aussieht, heißt das noch lange nicht, dass es auch funktioniert.

Exorbitante Kurssteigerungen sind ein weiteres Indiz, das da etwas nicht mit rechten Dingen zugehen kann. Fast alles, was sich über 12% pro Jahr bewegt, klappt irgendwann wieder in sich zusammen. Der Bitcoin hat sich 2017 um +1.800% entwickelt. Seit Erscheinen im Jahr 2009 um +7000%. Warren Buffet hat jahrzehntelange Erfahrung und »riecht« den faulen Braten und ich bin voll und ganz bei ihm, wenn er sagt: Sie werden ein böses Ende nehmen.

Nachtrag am 12.03.2018
Der Bitcoin hat innerhalb 1 Woche -20% an Wert verloren. In 3 Monaten -50%. Stabilität sieht anders aus. Meine Aussage über Kryptowährungen als Spekulationswährung bestätigen sich damit. Auch erfahrene Finanzgurus warnen vor dem Platzen der Bitcoinblase.


Wie ist deine Meinung zu Kryptowährung? Zukunft oder Blase?

Liste 100 beste Aktien

Hol dir meinen Ratgeber: „Der sichere Weg zu mehr Geld und Wohlstand“

  • 10 goldene Regeln für erfolgreichen Vermögensaufbau.
  • 10 fatale Fehler, die alle Anfänger machen und deshalb finanziell nicht vorwärtskommen.
  • Bonus Geheimtipp: Wie Du Dir mit einem Investment ganz einfach ein monatliches Zusatzeinkommen aufbaust.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN:

Goldbaren
Finanz Blog

Macht Gold als Geldanlage Sinn?

11. Juni 2018 Stefan Eggl 2

Gold war immer ein wertvolles Metall, weil es selten ist. Es glänzt, es oxidiert nicht und es entsteht erst durch die gewaltigen Kräfte, die entstehen wenn Sterne als Supernovea sterben und explodieren. Inkas, Mayas, Ägypter, [WEITERLESEN]

Über Stefan Eggl 33 Artikel
Stefan Eggl schreibt hier über seine Erfahrungen zum Thema Vermögensaufbau. Er ist überzeugt, dass jeder sein Geld mit den richtigen Investments vermehren kann. Auch Du!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*