Kredit für die Firmengründung

Die wertvollsten Startups der Welt arbeiten mit Bankkrediten

Wer eine innovative Geschäftsidee hat, spielt schnell mit dem Gedanken, eine Firma zu gründen. Damit dies realisiert werden kann, wird allerdings Kapital benötigt. In den unterschiedlichen Entwicklungsphasen wird das Geld für jeweils andere Aufgaben benötigt. Viele Startups finanzieren sich auf unterschiedliche Weisen, der Bankkredit ist jedoch nach wie vor stark nachgefragt. Was ein Kredit für die Firmengründung bringt, worauf zu achten ist und warum die wertvollsten Startups der Welt mit Bankkrediten arbeiten, erläutert dieser Artikel.

pixabay.de © Gerd Altmann CCO Public Domain
Gerade in der Gründerphase wird Kapital benötigt: Viele Unternehmen wählen deshalb einen Bankkredit.

​Startups benötigen Geld in den verschiedenen Entwicklungsphasen

Der Unternehmenszyklus eines erfolgreichen Startups setzt sich aus verschiedenen Phasen zusammen. In allen wird Kapital benötigt, allerdings dient es jeweils unterschiedlichen Zwecken. In der Gründungsphase geht es beispielsweise darum, die Gründung zu vollziehen und eventuell Geld für Gebühren, Patente oder Angestellte zur Verfügung zu haben. Außerdem werden eine Initial-Produktion eingeleitet und der Markteintritt vorbereitet. In der Wachstumsphase wird das Geld für die Markteinführung und die endgültige Produktentwicklung eingesetzt. Außerdem muss das Umsatz- und Mitarbeiterwachstum vorangetrieben werden, was ebenfalls mit finanziellen Ressourcen besonders gut gelingt.

In der Reifephase eines Unternehmens wird das Geld vor allem für die Stabilisierung und Optimierung der Unternehmensprozesse eingesetzt. Es geht darum, Schwachstellen zu erkennen und Fehler zu eliminieren. Das ist nur durch effiziente Tests und Maßnahmen möglich. Außerdem spielen der Markenausbau sowie Markteintrittsbarrieren in dieser Phase eine wichtige Rolle. Die letzte Phase zeichnet sich durch eine Alterung des Unternehmens oder einen Aufschwung aus. Hier müssen Gelder für eine Markterschließung oder den Ausbau von Marketing- und Vertriebsmaßnahmen ausgegeben werden.

​Zahlreiche Finanzierungsformen von Startups

Startups haben eine Vielzahl unterschiedlicher Finanzierungsformen zur Wahl, mit denen sie die Gründung und den Aufbau ihres Unternehmens vorantreiben können. Die meisten Gründer vertrauen jedoch nicht auf eine Finanzierungsform allein, sondern nutzen verschiedene Strategien. Das zeigt sich beispielsweise daran, dass viele Gründer zwar Eigenkapital mitbringen, trotzdem aber staatliche Fördermittel nutzen sowie auf finanzielle Unterstützung von Freunden und Familie bauen.

Des Weiteren suchen viele Startups gezielt nach Sponsoren und Förderern, von denen sie beispielsweise Business Angel Capital oder Venture Capital bekommen. Zudem sind P2P-Kredite populär. Immerhin sind bei einem P2P-Kredit die Rahmenbedingungen flexibler. Aber auch Bankdarlehen und eine Innenfinanzierung werden genutzt. Weitere gängige Finanzierungsformen, von denen viele Startups profitieren, sind Inkubatoren und das Crowdfunding. Welche Finanzierungsformen für die eigenen Zielsetzungen am besten geeignet sind, muss jeder Gründer individuell entscheiden.

​Darum sind Bankkredite stark nachgefragt

pixabay.de © Gerd Altmann CCO Public Domain
Die aktuelle Niedrigzinspolitik der EZB macht Bankkredite für Unternehmen attraktiv.

Bankkredite erfreuen sich bei Startups nach wie vor großer Beliebtheit. Das liegt vor allem daran, dass Kredite aufgrund der Niedrigzinspolitik der EZB aktuell besonders günstig zu haben sind. Die Europäische Zentralbank hat den Leitzins auf null gesenkt, um die Eurozone stabil zu halten und einen Staatsbankrott einzelner Mitglieder zu verhindern. Das hat katastrophale Auswirkungen auf die Sparzinsen, die Verbraucher für ihr Geld bekommen. Dafür sind die Zinsen für Kredite auf einem historischen Tiefpunkt und Startups können sich günstig mit frischem Kapital ausstatten.

Hinzu kommt, dass Banken ihren Kunden weitere Leistungen wie einen umfassenden Kundenservice bieten, den diese bei anderen Finanzierungsformen nicht zur Verfügung haben. Ferner können Bankkredite heutzutage leicht abgeschlossen werden. Es ist nicht mehr zwingend erforderlich, einen Termin bei der Bank zu vereinbaren, sondern der Vertrag kann online abgeschlossen werden. Zudem gibt es im Internet zahlreiche Kreditangebote und Informationen, die dabei helfen, die verschiedenen Kredite einander gegenüberzustellen und zu klären, welcher für die persönlichen Zwecke am besten geeignet ist.

​Die wertvollsten Startups der Welt arbeiten mit Bankkrediten

Viele Firmen haben mit Fremdkapital und Bankkrediten bekommen und zählen heute zu den wertvollsten Startups der Welt. Das gilt beispielsweise für UBER. Das Unternehmen ist 68 Milliarden Euro wert und hat 7,4 Milliarden Euro investiert. Didi Chuxing ist mit einem Wert von 50 Milliarden Euro und Investitionen von 1,4 Milliarden Euro nur knapp dahinter. Ebenfalls ein wertvolles Startup ist Xiaomi. Dieses hat einen Wert von 46 Milliarden Euro und 2,3 Milliarden Euro an Kapital investiert.

Des Weiteren zählt Airbnb mit einem Wert von 29,3 Milliarden Euro und 3,3 Milliarden investiertem Kapital zu den wertvollsten Startups überhaupt. SpaceX hat einen Wert von 21,5 Milliarden Euro und 4,5 Milliarden investiert. Weitere kostbare Startups sind Meituan-Dianping, Wework, Palantir, Lufax und Pinterest. Sie alle haben Kredite genutzt, um so erfolgreich zu werden, wie sie es heute sind.

​Zahlen und Fakten zu den aktuellen Startups

Um die Bedeutung von Krediten für die Firmengründung einschätzen zu können, ist es sinnvoll, einige Hintergrundinformationen zur Startup-Landschaft in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu haben. Durchschnittlich sind Startups 2,7 Jahre alt und haben eine Mitarbeiterzahl von 10,9. Zudem sind die verschiedenen Betriebe in unterschiedlichen Branchen tätig. Besonders populär ist der E-Commerce, in dem 6,8% der Startups aktiv sind.

Die verschiedenen Startups unterscheiden sich unter anderem durch die Umsätze, die sie erwirtschaften. 13,3% kommen gerade einmal auf einen Umsatz von 1 bis unter 25.000 Euro. Es dauert einige Zeit, bis sich ein Startup etabliert hat und hohe Umsätze beziehungsweise Gewinne generiert. Außerdem ist bei der Zahl der weiblichen Gründerinnen noch Luft nach oben. Sie machen gerade einmal 14,6% aller Firmengründungen in der DACH-Region aus.

​Den eigenen Bedarf kennen

Wer erfolgreich gründen und hierfür einen Kredit nutzen möchte, sollte den eigenen Bedarf genau kennen. Auf diese Weise ist es möglich, ein passendes Kreditangebot zu wählen und beispielsweise die Kreditsumme und die monatliche Rate auf die persönlichen Gegebenheiten anzupassen. Je zielgerichteter die Kreditsumme eingesetzt wird, desto erfolgreicher kann das Startup wirtschaften.

Des Weiteren ist entscheiden, die eigene Bonität genau im Blick zu behalten. Banken holen sich bei Auskunfteien wie der Schufa viele Informationen zu Antragstellern ein. Auf diese Weise wollen sie ihr Ausfallrisiko bei der Kreditvergabe minimieren. Es ist daher sinnvoll, die eigene Bonität gezielt zu verbessern und beispielsweise einen Antrag auf Selbstauskunft bei den Auskunfteien zu stellen. So lässt sich prüfen, ob die hinterlegten Informationen aktuell, vollständig und korrekt sind. Falls nicht, können Löschungen oder Korrekturen beantragt werden.

​Fazit

Kredite spielen im Bereich der Firmengründung eine wichtige Rolle. Sie geben Startups das nötige Kapital an die Hand, um ihre verschiedenen Entwicklungsphasen effizient und zielführend zu durchlaufen. Es ist entscheidend, nicht das erstbeste Kreditangebot zu akzeptieren, sondern gezielt nach Krediten zu suchen, die zum eigenen Anliegen passen. Ein solcher Anbietervergleich hilft zudem dabei, überteuerte Angebote zu erkennen und sicherzustellen, möglichst niedrige Zinsen für den Kredit zu zahlen.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN:

Über Stefan Eggl 87 Artikel
Stefan Eggl schreibt hier über seine Erfahrungen zum Thema Vermögensaufbau. Er ist überzeugt, dass jeder sein Geld mit den richtigen Investments vermehren kann. Auch Du!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*