Das sind die Kriterien für die richtige Aktienauswahl!

Warum gerade Privatanleger von gehypten Aktien die Finger lassen sollten

Liste 100 beste Aktien

Aktienauswahl Aktien Zeitung

Es scheint ein Phänomen zu sein. Deutsche kaufen deutsche Aktien, Spanier spanische, Franzosen französische und Japaner japanische. Als wenn eine Anlage deshalb sicherer wäre. Vielleicht ist es das Heimatgefühl, warum man so denkt? Sinn macht es jedenfalls keinen. Währungsrisiko? Das holt eine gute Aktie leicht wieder rein. Das ist kein Argument. Die größte Wirtschaftsmacht ist nun mal die USA und hier findet man auch die besten Aktien der Welt. Nicht alle, aber 90% werden es schon sein. Coca Cola, Microsoft, Apple, McDonalds, AMAZON, Facebook – alles Namen, die jeder kennt und mit denen jeder täglich zu tun hat. Von diesen gibt es viele.


Renne keinem Aktien Hype hinterher

Gekauft wird, was hip ist, oder was ein Bekannter als heißen Tipp empfiehlt oder in Zeitschriften angepriesen wird. Meistens geht das schief. „Wie wird man am schnellsten arm? Indem man versucht, schnell reich zu werden“. Da kommt auf einmal jemandem die Idee, dass 3D Drucker im Kommen sind und deshalb eine 3D Drucker Aktie steigen müsste. Also recherchiert er ein wenig, findet den Marktführer und kauft mal welche auf Verdacht. Guter Junge – Bauchgefühl? Du hast richtig Eier in der Hose! Bist mutig und hast es getan. Und nun? Die Aktie steigt – SUPER. Von 32 auf 34. Am nächsten Tag auf 36, 37, 39 – YEAH – das geht ab. Dann runter auf 36 – es kann ja nicht immer nach oben gehen – abwarten, das kommt schon wieder. Am nächsten Tag 37 – eh klar, alles im grünen Bereich. Nächster Tag 35 – uups – naja – geben wir der Sache etwas Zeit. Nächster Tag 31 – oh Shit, unter den Einstiegspreis. Jetzt kann man nur noch abwarten – aussitzen – das kommt wieder. Nächster Tag 27, 24, 21 – verdammt – so ein SHIT. Aber da muss man einfach nur länger warten. Nach 3 Monaten steht die Aktie bei 15. Verkauft wird nicht – man muss ja nur lange genug warten …


Schwache Aktien verkaufen oder halten?

Ich finde man sollte Aktien halten, statt hektisch zu verkaufen. Prinzipiell ist das richtig und eine der erfolgreichsten Anlagestrategien, die es gibt. Nur muss auch die Aktie dazu passen. Bei einem Zykliker kann ich warten, so lange ich will, da wird nix passieren. Genauso wenig bei Downsizern (Kapitalvernichter Akien die nur am Fallen sind – Beispiel gefällig? Gerne – Solarworld). Finger weg, wer sich nicht verbrennen will! Was ist der Fehler? Wenn ich keine Ahnung von Pferden habe und mich auf irgendeinen Gaul schwinge, muss ich mich nicht wundern, wenn ich ein temperamentvolles Pferd erwische, das mit mir durch geht und ich im Graben lande.


Soll ich Aktien Gewinne mitnehmen?

Und dann sind da noch diejenigen die Gewinne mitnehmen und damit versuchen eine bessere Performance zu erzielen. Die Abwärtsbewegungen wegzulassen. Das ist ein gut gemeinter Versuch – nur funktioniert er statistisch einfach nicht. Wer sich die Summe seiner Transaktionen genau ansieht, und ehrlich ist, wird das bestätigen. Und wenn dann mal was um 20% oder 30% gestiegen ist, dann wird diese Aktie verkauft. Und danach steigt sie natürlich weiter. Kennt bestimmt jeder …


Also was in Zukunft besser machen?

  • 1. Über den Tellerrand schauen und nicht nur deutsche Aktien kaufen
  • 2. Nicht irgendwelchen Hypes hinterherlaufen, sondern erst die Hausaufgaben machen und selbst Entscheiden was man macht.
  • 3. Nicht an Verlustpositionen festhalten.
  • 4. Gewinner behalten und nicht verkaufen.

Klingt prinzipiell einfach – wenn uns nicht immer wieder unsere Emotionen einen Strich durch die Rechnung machen würden. Profis versuchen das mit Computersystemen in den Griff zu bekommen. Das funktioniert in gewissen Grenzen auch. Ich möchte aber hier nicht in die Profi-Ecke wechseln, sondern dem Laien erst einmal die Basics beibringen. Erst überhaupt einmal vom Sparbuch „geblendeten“ zum Aktienanleger „erleuchteten“ wechseln und das auf vernünftige Beine stellen. Die Profis sind über diesen Punkt schon raus und versuchen, nur noch die auf „normalem“ Weg erzielbare Rendite zu toppen.


Nach welchen Kriterien triffst Du deine Aktienauswahl?

Liste 100 beste Aktien

Hol dir meinen Ratgeber: „Der sichere Weg zu mehr Geld und Wohlstand“

  • 10 goldene Regeln für erfolgreichen Vermögensaufbau.
  • 10 fatale Fehler, die alle Anfänger machen und deshalb finanziell nicht vorwärtskommen.
  • Bonus Geheimtipp: Wie Du Dir mit einem Investment ganz einfach ein monatliches Zusatzeinkommen aufbaust.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN:

Börsencrash Industrie (1)
Finanz Blog

Krisenbörsen haben kurze Beine

1. Mai 2018 Stefan Eggl 2

Was soll das genau bedeuten? Vielleicht kennst Du den Spruch „Politische Börsen haben kurze Beine“? Gemeint sind psychologische Reaktionen, die nicht wirklich mit den realen Wirtschaftszahlen etwas zu tun haben. Die besten Beispiele sind die [WEITERLESEN]

Goldbaren
Finanz Blog

Macht Gold als Geldanlage Sinn?

11. Juni 2018 Stefan Eggl 2

Gold war immer ein wertvolles Metall, weil es selten ist. Es glänzt, es oxidiert nicht und es entsteht erst durch die gewaltigen Kräfte, die entstehen wenn Sterne als Supernovea sterben und explodieren. Inkas, Mayas, Ägypter, [WEITERLESEN]

Über Stefan Eggl 36 Artikel
Stefan Eggl schreibt hier über seine Erfahrungen zum Thema Vermögensaufbau. Er ist überzeugt, dass jeder sein Geld mit den richtigen Investments vermehren kann. Auch Du!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*